Open Access

Im Sinne des Open Access-Gedankens stelle ich die hier veröffentlichten Quellen der Forschung unter bestimmten Nutzungseinschränkungen zur Verfügung.

Als freier Doktorand mit einem scheinbar eher abstrakten Thema zur neueren Geschichte bin ich bei der Erschließung meiner Materialien fast ausschließlich auf Hilfe und Entgegenkommen von Archiven und Heimatforschern, auf Hinweise und Gespräche über kaum erschlossene Quellenbestände und oftmals auf Selbstverzeichnung in kleineren Archiven angewiesen. Nicht nur digitale und frei zugängliche Quellen machen mir eine sehr zeit- und kostenintensive Arbeit leichter, sondern auch die Möglichkeit, meine Recherchen zu strukturieren und vorzubereiten. Manches Stadt- und Landesarchiv bietet diese Möglichkeiten an, z.B. in Form digitalisierter Findbücher, Quellen, relativ günstiger Reproduktionen bestimmter Akten oder durch Öffnung unverzeichneter Bestände. Vor der eigentlichen Bearbeitung und mikrogeschichtlichen Auswertung vieler Bestände, leiste ich dennoch häufig selbst ein gutes Stück "Archivarbeit".

Nachfolgenden Forschern soll dieser Schritt bei der Recherche erspart bleiben, daher strebe ich mit dem Blog eine bessere Übersicht über die Südharzer Bestände an. Dabei schwingt die Hoffnung mit, dass eine leichtere Verfügbarkeit von Quellen auch das Interesse an historischen Themen über den Südharz weckt und vielleicht zur ein oder anderen Publikation oder Forschungsarbeit beiträgt, die über heimatgeschichtliche Fragen hinausgeht.

Selbstverständlich werde ich als Doktorand nicht freimütig jede Quelle mitteilen können, die für meine Arbeit relevant ist, auf umfassende Analysen und Quelleninterpretationen werde ich bei den vorgestellten Posts weitgehend verzichten. Auch mir soll dieses Blog helfen, bestimmte Quellenfunde einzuordnen oder eine bessere Übersicht darin herzustellen. Dennoch möchte ich eine Plattform schaffen, um Forschungsprojekte und Ergebnisse zu teilen und mitzuteilen. Jedem, der etwas zum Thema Südharz ziwschen Neuzeit und Moderne beitragen kann und möchte, steht es offen, eigene Ergebnisse, Quellentranskripte- oder Interpretationen auf dieser Seite vorzustellen.

0 Kommentare:

Kommentar posten